3-fach Sporthalle Penzberg

Als Standort für die Dreifachsporthalle wurde ein Grundstück (ca. 3 500 m²) an der Birkenstraße in Penzberg ausgewählt.

Die Halle wird durch das Staatliche Gymnasium Penzberg sowie die Staatliche Realschule Penzberg genutzt. Eine Nutzung der Halle für Veranstaltungen der beiden Schulen, sowie die außerschulische Nutzung der Halle durch Vereine wurde bei der Planung berücksichtigt.

Die Erschließung erfolgt im EG über die südlich ausgebildete Treppenanlage zum Vorplatz. Die Sporthalle ist als zweigeschossiges Gebäude in die Erde eingegraben und knüpft somit städtebaulich an das bestehende Wellenbad an.

Die Halle wird im Erdgeschoss über den Windfang betreten, in dem gleichzeitig das Untergeschoss für Besucher mit einer gegenläufigen Treppe erschlossen wird. Im Erdgeschoss führt in Verlängerung die Galerie als Straßenschuhgang entlang der Umkleiden und gibt den Blick über das gesamte Spielfeld frei. Von den Umkleiden führen einläufige Treppen über den Turnschuhgang im Untergeschoss zu Spielfeld und Konditionsraum. Über das Eingangstreppenhaus mit Fahrstuhl gelangt man zum Spielfeld, der Besucher-WC-Anlage, den Lehrerumkleiden, den Behindertenumkleiden und den Technikräumen. Die eingegrabenen Geräteräume sind direkt an das Spielfeld angelagert.

Bauaufgabe: Neubau

Auftraggeber: Landkreis Weilheim-Schongau, Weilheim in Oberbayern

Beauftragung: LPH 2-9

Fertigstellung: September 2015

BGF: 2.546 m²

BRI: 17.446 m³

Ähnliche Projekte

2,5-fach Sporthalle
2008
Rott am Inn
Schwimmbad
2010
Manching
3-fach Sporthalle
2008
Manching