Berufsschulzentrum Weilheim

In der Stadt Weilheim soll eine technisch – gewerbliche Berufsschule errichtet werden. Die Bandbreite an Ausbildungsberufen umfasst hierbei Industriemechaniker, Anlagenmechaniker, Kfz-Mechatroniker, Zimmerer, Maler, Gärtner, uvm.

Aus vier Konzepten wurde ein ausdrucksstarker Baukörper gewählt, der das Grundstück großflächig besetzt und den Ortseingang Weilheim als Solitär markiert. Der 2-geschossig gegliederte Baukörper öffnet sich nach Süden zur Stadt und nach Norden leiten die Gebäudeflanken in die Landschaft und umschließen den Innenhof. Die Haupterschließung erfolgt über den Vorplatz, an dem die zentralen Bereiche wie Mensa, Aula und Verwaltung untergebracht sind. Von dort erfolgt die witterungsgeschützte Erschließung aller unterschiedlichen Fachbereiche in die östlich bzw. westlich gelegenen Werkstattbereiche.

Bauaufgabe: Neubau

Auftraggeber: Landratsamt Weilheim

Beauftragung: VOF-Verfahren, LPH 1-9 ARGE mit IMP Ingenieuren

Fertigstellung: November 2021

BGF: 18.445 m²

BRI: 95.991 m³

Ähnliche Projekte